Schwerpunkte

Wendlingen

Unwägbarkeiten führten zu Entscheidung

23.12.2013 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat in Oberboihingen lehnt den Kauf der Straßenbeleuchtung ab und will stattdessen das Netz mieten

Die Gemeinde Oberboihingen erwirbt ihr Straßenbeleuchtungsnetz nicht, so wie das die Verwaltung in der letzten Sitzung vor Weihnachten dem Gemeinderat vorgeschlagen hat. Der Rat hatte Bedenken bei einem Kauf, auch weil bestimmte Fragen nicht bis zum Ende durchdacht erschienen.

Die Gemeinde Oberboihingen hat 826 Straßenlampen. Foto: sel
Die Gemeinde Oberboihingen hat 826 Straßenlampen. Foto: sel

OBERBOIHINGEN. Künftig muss die Straßenbeleuchtung rechtlich getrennt werden vom Netzbetrieb, das ist EU-weit so gesetzlich geregelt. Mit Auslaufen des alten Konzessionsvertrages zum vergangenen 31. Dezember 2012 muss die Gemeinde Oberboihingen deshalb entscheiden, wie sie mit dem Straßenbeleuchtungsnetz in der Zukunft verfahren möchte. Die Leuchtkörper mit Lampe und Zuleitung gehören der Gemeinde, Masten, Kabel und Freileitungen mit Verteiler- und Sicherungskästen der EnBW.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Wendlingen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen