Schwerpunkte

Wendlingen

"Unendliche Geschichte" erhält weiteres Kapitel

08.03.2007 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bäume zu pflanzen ist die phantasieloseste Variante Ausschuss diskutiert die Gestaltung des Kreisverkehrs an der L 1200

WENDLINGEN. Bürgermeister Frank Ziegler nannte die Überlegungen zur Gestaltung des Kreisverkehrs an der L 1200 in der Sitzung des Ausschusses für Verwaltung, Kultur und Wirtschaftsförderung eine beinahe unendliche Geschichte. Am Dienstag wurde dieser Geschichte ein weiteres Kapitel hinzugefügt. Mit dem Vorschlag der Verwaltung, den Kreisel mit fünf Bäumen und Bodendeckern auszustatten, mochten sich einige Stadträte so gar nicht abfinden und verlangten stattdessen den Einsatz eines Experten, der dem rund 300 Quadratmeter großen Rund Struktur geben soll.

Kritik übte Stadtrat Rainer Geissler (Freie Wähler) an Zieglers Vorbereitung der Pläne für die Kreiselgestaltung. Der hatte Bilder von Kreisverkehren gezeigt, auf die er beim Surfen im Internet gestoßen ist oder die ihm aufmerksame Bürger zugesandt hatten. Bei der Ausarbeitung der eigenen Vorstellungen allerdings hat man auf diese Anregungen verzichtet, sich vielmehr an der Gestaltung des Kreisels in der Brückenstraße orientiert. Statt der dort stehenden drei Bäume sollen es auf dem Kegelstumpf am östlichen Stadtausgang fünf werden. Einfach, schön und in der Pflege nicht aufwendig, wie es Ziegler nannte.

nDas ist unser Eingangstor zur Stadt


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit