Anzeige

Wendlingen

„. . . und das Tanzen läuft ja immer noch“

12.09.2017, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Seit 50 Jahren gibt es die Familienbildungsarbeit in Köngen – Frisches Programm für alle Lebenslagen

Die erste Sitzung zur Gründung der Familienbildungsarbeit in Köngen fand im Garten von Hilde Maier statt. Der Grundgedanke war, jungen Mädchen die Grundlagen der Hauswirtschaft beizubringen: Nähen, Kochen, Säuglingspflege. 50 Jahre ist das her. Am Sonntag, 24. September, wird das Jubiläum mit einem Festgottesdienst in der Peter-und-Pauls-Kirche gefeiert.

In der Küche der Mörikeschule fing alles an: FBA-Geschäftsführerin Angelika von der Dellen präsentiert Programmhefte aus fünf Jahrzehnten. sg

KÖNGEN. 50 Jahre Familienbildungsarbeit. Das sind nicht nur 50 Jahre Koch-, Kinderpflege- oder Gymnastikkurse. Das sind auch 50 Jahre Erinnerungen an teils wilde Zeiten. Denn ohne Computer und ohne Smartphone mussten die Kurse organisiert, Abrechnungen geschrieben, die Buchhaltung gemacht und der ganze Verwaltungskram erledigt werden. Ev-Marie Lenk erlebte dies hautnah, denn ihre Mutter Hilde Maier war eine der Frauen der ersten Stunde bei der FBA.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Anzeige

Wendlingen

Keine unlösbare Herausforderung

Wendlinger Rathaus wird mit Anbau erweitert – Gründung über der Tiefgarage gestaltet sich schwierig

Das Rathaus in Wendlingen soll erweitert werden. Geplant ist ein Anbau, der über einen zweigeschossigen Brückenbau an das bisherige Rathausgebäude…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen