Schwerpunkte

Wendlingen

Ulrichsbrücke bald ohne Beleuchtung?

15.08.2017 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Unzählige Male wurden die Lampen auf der Brücke zerstört: Jetzt will die Gemeinde Köngen die Beleuchtung nicht mehr reparieren lassen

Auf der Ulrichsbrücke zwischen Köngen und Wendlingen könnten schon bald die Lichter ganz ausgehen. Weil die Beleuchtungskörper auf der Brücke jedes Mal wieder zerstört werden, nachdem sie gerade erneuert worden sind, will die Gemeinde auf die Beleuchtung der historischen Brücke künftig ganz verzichten. Das letzte Wort hat aber der Gemeinderat.

Bis vor Kurzem waren die zerstörten Lampen auf der Ulrichsbrücke zur Sicherheit abgedeckt.  Fotos: Kiedaisch
Bis vor Kurzem waren die zerstörten Lampen auf der Ulrichsbrücke zur Sicherheit abgedeckt. Fotos: Kiedaisch

KÖNGEN/WENDLINGEN. Immer das selbe Spiel: Seit Jahren werden die Lampen, die auf der Ulrichsbrücke für Helligkeit sorgen, mutwillig demoliert. Nicht nur eine, sondern sämtliche Beleuchtungskörper fallen der Zerstörungswut zum Opfer. Wenn sie dann repariert werden, dauert es meist nicht lange und die Leuchten sind nach kurzer Zeit wieder eingeschlagen. Die Kosten belaufen sich dabei jedes Mal um die 3000 Euro.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Wendlingen