Schwerpunkte

Wendlingen

Überlegungen für eine Verbundschule

30.08.2013 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die vakante Rektorenstelle an der Anne-Frank-Schule wird besetzt – Verbundschule mit der Ludwig-Uhland-Schule im Gespräch

Beim Staatlichen Schulamt in Nürtingen läuft derzeit das Verfahren zur Besetzung der offenen Rektorenstelle an der Wendlinger Förderschule. Ab dem Schuljahr 2014/15 plant der Schulträger, die Anne-Frank-Schule mit der Ludwig-Uhland-Schule als Verbundschule unter einer Leitung zu führen.

Die Stadt Wendlingen als Schulträger sieht vor, ab dem Schuljahr 2014/15 die Anne-Frank-Schule (Bild) und die Ludwig-Uhland-Schule als Verbundschule unter der bisherigen Leitung der künftigen Wendlinger Gemeinschaftsschule zu führen. sel
Die Stadt Wendlingen als Schulträger sieht vor, ab dem Schuljahr 2014/15 die Anne-Frank-Schule (Bild) und die Ludwig-Uhland-Schule als Verbundschule unter der bisherigen Leitung der künftigen Wendlinger Gemeinschaftsschule zu führen. sel

WENDLINGEN. Zum Schuljahresende 2011/12 ging Heribert Wolf in den Ruhestand. 29 Jahre lang leitete er die Wendlinger Anne-Frank-Schule. In der Folgezeit übernahm Konrektor Heinz Bügel die Verantwortung für die Schulleitung der Förderschule. Jetzt ist auch Heinz Bügel in den Ruhestand verabschiedet worden. Das Staatliche Schulamt wird für das kommenden Schuljahr 2013/14 einen neuen Schulleiter bestellen. Das Verfahren läuft derzeit.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 45% des Artikels.

Es fehlen 55%



Wendlingen