Schwerpunkte

Wendlingen

Trotz Vollsperrung der L 1200 in Wendlingen läuft der Verkehr nahezu reibungslos

01.06.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Forderung der Stadt Wendlingen, die notwendigen Tief- und Straßenbauarbeiten auf der L 1200 im Wendlinger Innenstadtbereich in die Pfingstferien zu verlegen, geht auf. Seit Montag ist die Stuttgarter Straße zwischen der Germania-Kreuzung und der Bahnhofstraße für den Verkehr voll gesperrt. Hier werden neue Hausanschlüsse für die Gasversorgung gelegt und wird der gesamte bituminöse Fahrbahnaufbau der Stuttgarter Straße erneuert (Bild). Die Schäden der Landesstraße gehen teilweise bis in die untersten Asphaltschichten. Zwei Wochen brauchen die Bauarbeiter, um dieses Projekt zu realisieren. So lange wird der Verkehr aus Kirchheim über die Kirchheimer Straße und die Neckarstraße umgeleitet. Aus Richtung Köngen kann derzeit noch über die Bahnhofstraße, die Albstraße, die Neuffener Straße und die Kapellenstraße ausgewichen werden. Das alles läuft in den ersten Tagen reibungslos, wie Wolfgang Kaiser, Leiter des Ordnungsamtes und der Wirtschaftsförderung, versichert. Ändern kann sich das möglicherweise, wenn in der nächsten Woche die Bahnhofstraße nur noch für den Busverkehr offen sein wird und der Individualverkehr über die Heinrich-Otto-Straße und die Schützenstraße umgeleitet wird. Am Bahnübergang kann es da bei geschlossenen Schranken zum Rückstau kommen. sel


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Wendlingen