Wendlingen

Tremolierend ins Glück

17.09.2019 00:00, Von Rainer Wendang — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Oberboihinger Saitenkünstler hatten saarländisches Ensemble zu Gast

Tosenden Applaus gab es für die Darbietung aller Orchester. , Foto: Wendang
Tosenden Applaus gab es für die Darbietung aller Orchester. , Foto: Wendang

OBERBOIHINGEN. Freunde der gepflegten Zupfmusik kamen am Samstagabend in der Oberboihinger Gemeindehalle auf ihre Kosten: Die Mandolinen-und Gitarrenfreunde des Ortes hatten wie bereits 2015 den „Differter Saitenspielkreis“, ein Zupforchester aus dem Saarland, sowie das Esslinger Gitarrenquartett zu Gast.

Im Zusammenhang mit diesen ganzen Begrifflichkeiten muss darauf hingewiesen werden, dass das Zupfen der Saiten noch zu den sanfteren Tonerzeugungsarten gehört und hier auch gerissen und geschlagen wird. Letzteres kennt man vom Spielen der Rhythmusgitarre, Ersteres – mit einem Plättchen (Plektrum, heute meist aus Kunststoff) vollbracht – gibt der Mandoline und Mandola den charakteristischen Klang. Schnellstes „hin und her“-Anreißen der Doppelsaiten ergibt das erwähnte Tremolo.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Wendlingen