Wendlingen

The Syncopators brachten das Schloss zum Kochen

29.05.2019, Von Rolf Martin — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Eine der erfolgreichsten australischen Jazzensembles zu Gast in Köngen – Repertoire reicht von den 20er-Jahren bis zum Swing

The Syncopators: Heiße Musik im Köngener Schloss Foto: Stange
The Syncopators: Heiße Musik im Köngener Schloss Foto: Stange

KÖNGEN. Mit der renommierten Jazzband aus Melbourne, die bereits ihre neunzehnte Tour durch Europa durchführt, hat der Jazzclub Köngen eine Musikergruppe eingeladen, die ihr Metier aus dem Effeff beherrscht. Die Tournee stand anfänglich unter keinem guten Stern, denn bedingt durch Krankheit und einen Unfall fielen unmittelbar vor dem Abflug nach Deutschland der Trompeter und der Schlagzeuger aus.

Glücklicherweise fand der zurzeit in Stuttgart lebende Gitarrist Jeff Arthur mit dem Trompeter Herbert Chris und dem Schlagzeuger Joe Kukula zwei erfahrene Musiker, die sich nahtlos in die australische Band einfügten, obwohl sie sich beim Köngener Konzert erstmalig trafen.

Mit dem Eröffnungsstück „Down in Honky Tonk Town“ wurden, ähnlich einer Ouvertüre in der Oper, die wesentlichen Elemente des Abends vorgestellt: Eine einfallsreich und dynamisch spielende Bläsergruppe und eine locker swingende Rhythmusgruppe mit enormem Drive. Alles zusammen eine Band, welche die Zuhörer durch ihre Spiellaune mitriss.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Wendlingen