Schwerpunkte

Wendlingen

Teckbahn: Sanierung sorgt für Kopfschütteln

22.06.2020 05:30, Von Peter Dietrich — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In Unterlenningen hält der Zug an der falschen Stelle – Korrigiert wird diese Malaise aber wohl nicht

Eine mögliche Verlegung der Unterlenninger Haltestation näher in Richtung Ortsmitte wird nicht vom Förderprogramm der DB finanziert.  Foto: Dietrich
Eine mögliche Verlegung der Unterlenninger Haltestation näher in Richtung Ortsmitte wird nicht vom Förderprogramm der DB finanziert. Foto: Dietrich

LENNINGEN-UNTERLENNINGEN. Warum steht ein Bahnhof dort, wo er steht? Das liegt schließlich nicht nur an den Grundstücken, die frühere Generationen beim Bau bekommen konnten, sondern auch daran, dass ein Bahnhof immer in der Ebene liegen sollte. Grund: Dadurch rollt beim Rangieren ein ungebremster Wagen nicht weg. Außerdem müssen so auch keine Züge in der Steigung anfahren, was zu Dampflokzeiten ein weitaus größeres Problem war als heute.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Wendlingen