Schwerpunkte

Wendlingen

Technologie ganz ohne Nebenwirkungen

15.06.2007 00:00, Von Irene Strifler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Technologie ganz ohne Nebenwirkungen

Am Ärztehaus in Kirchheim haben Erdbohrungen für geothermische Energiegewinnung begonnen

KIRCHHEIM. Neben dem Kirchheimer Teckcenter wächst das neue Ärztezentrum unaufhaltbar in die Höhe. Doch seit wenigen Tagen wird zudem eifrig in die Tiefe gebohrt. Innovativ ist das Zentrum nämlich nicht nur in seiner Organisationsform, sondern auch in Sachen Energieversorgung: An der Steingaustraße entsteht eines der großen Geothermieprojekte Deutschlands.

Der CDU-Landtagsabgeordnete Karl Zimmermann hat allen Grund zur Freude: Das ist der Durchbruch, jubelt der eingeschworene Geothermie-Fan und engagierte Vorkämpfer für Heizung mittels Erdwärme. Was ihn so überaus freut, ist die wachsene Akzeptanz dieser Art der Energieversorgung. So wird sie nicht nur in immer größerer Zahl für private Einfamilienhäuser genutzt, sondern zunehmend auch durch die öffentliche Hand und private Großprojekte. Davon legte jüngst das Weilheimer Rathaus Zeugnis ab und jetzt das Kirchheimer Ärztehaus. Generell sei der Landkreis Esslingen für Energieversorgung durch oberflächennahe Geothermie geradezu prädestiniert, verweist der Abgeordnete auf das Vulkangebiet: Wir haben hier direkt unter unseren Füßen die beste, sauberste und sicherste Energieversorgung, schwärmt er.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Wendlingen