Schwerpunkte

Wendlingen

„Tag der Hausmusik“

27.11.2017 00:00, Von Klaus Jahn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Musikschüler der Musikschule Köngen/Wendlingen spielten in der Zehntscheuer Köngen vor

KÖNGEN. Kürzlich präsentierten sich junge Instrumental- und Vokalsolisten der Musikschule Köngen/Wendlingen im Konzert zum Tag der Hausmusik in der Köngener Zehntscheuer. Das Programm wurde vom Trompetentrio Faye Buchmann, Jonathan Höffler und Denis Huber mit „Petrarque“ von J. Porret mit Schwung eröffnet. In Begleitung von Jörg Dobmeier (Klavier) entwickelte Simeon Buchmann mit guter Bogenführung und Tongebung im Allegro moderato aus dem Concerto in e von Rieding den schönen Klang seiner Bratsche. Es folgte eine geschmeidige Interpretation einer „Tedesca“ des Barockkomponisten Joseph Bodin de Boismortier von den Querflötistinnen Sofie Maisch, Sina Bläsner und Annika Gaugele.

Joelina Kurrle (Violine) und Sara Panic (Klavier) sind ein sehr junges Instrumentalistenteam, das in guter musikalischer Korrespondenz und Präsenz das Vivace aus der Sonatine in F von Telemann darbot. Einen schönen und vollen Gitarrenklang produzierten Sinja Jukic, Leonie Hauk und Klaus Scholl mit zwei Stücken von Leslie Searle. Hierauf folgte der berühmte Ragtime „The Easy Winners“ von Scott Joplin, gespielt von den Cellisten Antonia Theis, Katharina Schuster und Petro Allilomis.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Wendlingen