Schwerpunkte

Wendlingen

Täglich werden die Gleise vermessen

24.01.2018 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bauarbeiten für die geplante Verlegung der L 1250 zwischen Wendlingen und Oberboihingen schreiten voran

Noch bis Juni müssen Bahnreisende Geduld aufbringen: Denn bis dahin ist wegen den Bauarbeiten an der geplanten Brücke der neuen L 1250 über die Bahnstrecke zwischen Wendlingen und Oberboihingen der Regionalbahnverkehr eingeschränkt (wie berichtet). Derweil findet auf der Hauptbaustelle der Erdaushub für die sich anschließenden Gründungsarbeiten statt.

Mit den Verschalungen wird der Baustellenbereich abgesichert. Die Arbeiten finden unter extrem beengten Verhältnissen statt. Links die Bahnlinie, rechts das Firmengelände von HOS. Foto: Holzwarth
Mit den Verschalungen wird der Baustellenbereich abgesichert. Die Arbeiten finden unter extrem beengten Verhältnissen statt. Links die Bahnlinie, rechts das Firmengelände von HOS. Foto: Holzwarth

WENDLINGEN-UNTERBOIHINGEN. Die für diese Zeit gemachten Fahrplanänderungen sind den gleisnahen Arbeiten für die Verlegung der Landesstraße 1250 auf die Seite, wo sich heute die Heinrich-Otto-Straße befindet, geschuldet. Der gesamte Projektabschnitt ist 840 Meter lang. Allein das Brückenbauwerk weist eine Länge von 200 Meter auf. Die Brücke wird auf Höhe der Spinnerei die Bahnstrecke zwischen Stuttgart–Tübingen später einmal überqueren. Hier befindet sich auch seit November die Hauptbaustelle.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Wendlingen