Anzeige

Wendlingen

Swing tanzen verboten!

04.05.2018, Von Rolf Martin — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Swingende und tanzbare Musik im Jazzclub Schloss Köngen

Die Frontdamen: die Sängerinnen Barbara Frühwald, Ute Legner und Andrea Rother Foto: Stange

KÖNGEN. Beim Konzert mit der Gruppe „Swing tanzen verboten!“ in der Kapelle des Köngener Schlosses stand jene Musik im Vordergrund, die im Deutschland der 1930er- und 1940er-Jahre nur heimlich zu hören war. Doch swingender Jazz war auch im Dritten Reich nicht totzukriegen, was unter anderem der Tatsache geschuldet ist, dass man auf diese Musik hervorragend tanzen kann. Das Verbot der „undeutschen“ Swingmusik wurde dadurch umgangen, dass findige Orchester, Texter und Komponisten die Texte umdichteten und eindeutschten beziehungsweise die Musik im Untergrund spielten.

„Swing tanzen verboten!“ zeigte mit wunderbaren und perfekt dargebotenen Arrangements, mit welchem Ideenreichtum die Swingmusik interpretiert wurde. Die Front-Line der Band bildeten die drei exzellenten Sängerinnen Barbara Frühwald, Ute Legner und Andrea Rother, die sowohl im Satz als auch solistisch die englischen und deutschen Texte mit Verve vortrugen. Mit vielen Anekdoten und Informationen zu den Stücken wurde zudem ein Stück Zeitgeschichte lebendig gemacht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Anzeige

Wendlingen