Wendlingen

Stricken für den Kinder-Hospizdienst

05.01.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein nachahmenswertes Beispiel geben in jedem Jahr Karin Künstler und Hilde Krailsheimer. Beide Frauen stricken, was das Zeug hält: Socken, Handschuhe, Stulpen. Auch in diesem Jahr wieder fand Karin Künstler, die als Verkäuferin bei Luxorette arbeitet, bei ihrem Arbeitgeber offene Ohren. Geschäftsführer Helmut Fähnrich machte es möglich, die handgestrickten Artikel im Ladengeschäft auf dem Otto-Areal zu präsentieren und zu verkaufen. Der Erfolg war auf der Seite der Frauen: als Erlös aus dieser fleißigen Strick-Aktion konnten sie gestern stolze 500 Euro an Diakon Thomas Kubetschek vom Häuslichen Hospizdienst in Kirchheim weitergeben. Der Häusliche Kinder-Hospizdienst ist eine Einrichtung der Gesamtkirchengemeinde Kirchheim und des Malteser Hilfsdienstes und engagiert sich landkreisweit für Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern und Jugendlichen. Ein Drittel der so wichtigen Arbeit, die von vielen ehrenamtlich geleistet wird, finanziert sich aus Spendenaktionen, wie sie jetzt von Karin Künstler und Hilde Krailsheimer initiiert wurde. Im Bild zu sehen sind von links: Diakon Thomas Kubetschek von der katholischen Kirchengemeinde St. Ulrich, Karin Künstler, Hilde Krailsheimer und Helmut Fähnrich bei der Spendenübergabe in den Räumen von Luxorette in Wendlingen. sel


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Wendlingen