Schwerpunkte

Wendlingen

Straßenfußball-Turnier bei großer Hitze

21.06.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Team Dortmund hat sich beim „Straßenfußball-Turnier für Toleranz“ in Wendlingen durchgesetzt. Bei diesem Turnier am Mittwoch, das vom Kreisjugendring Esslingen, der Ludwig-Uhland-Schule und dem Jugendhaus Zentrum Neuffenstraße ausgerichtet wurde, traten dieses Jahr nur vier Mannschaften gegeneinander an. Einige Klassen weilten im Schullandheim, wieder andere Schüler hatten wohl zu großen Respekt vor der Hitze. Das Spielfeld wurde dann auch in den Schatten verlagert, die Spielzeit pro Spiel auf fünf Minuten verkürzt und die Mannschaften bekamen kostenlos zu trinken. Das Eröffnungsspiel Stadtverwaltung Wendlingen gegen Ludwig-Uhland-Schule endete 5:3. Beim Straßenfußball für Toleranz muss im Laufe des Spiels ein Tor von einem Mädchen erzielt werden, damit alle Mannschaftstore zählen. Zusätzlich werden Fair-Play-Punkte vergeben. Das Team Dortmund machte das Rennen und vertritt nun Wendlingen beim Kreisfinale in Esslingen am 26. Juli. Unser Bild zeigt das Siegerteam bestehend aus Sechstklässlern der Ludwig-Uhland-Schule mit Mert, Kathi, Eray, Can und Keanu. Den zweiten Platz belegte das Team Real Madrid ebenfalls mit Schülerinnen und Schülern der Uhland-Schule. Dritter wurde Galatasaray, eine Mannschaft mit fünf Mädchen und einem Jungen, alle von der Johannes-Kepler-Realschule. pm

Wendlingen