Wendlingen

Steinkäuze werden beringt

07.06.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KÖNGEN (pm). Der Steinkauz (Athene noctua) erreicht eine Körpergröße von gerade einmal 23 Zentimeter und ist somit eine der kleinsten Eulenarten Eurasiens und Nordafrikas. In freier Wildbahn erreichen sie im Durchschnitt ein Alter von sechs Jahren. Einige werden aber auch beträchtlich älter. Der Nabu Köngen-Wendlingen hat vor etwa 40 Jahren eine kleine Artenschutzgruppe ins Leben gerufen, die sich eigens dieser kleinen, niedlichen Eulen angenommen hat. Und neben der Pflege der Bruthöhlen und der Kontrolle der Nachzucht gehört auch das Beringen zu den Aufgaben, die jedes Jahr gemacht werden. Sich um die süßen kleinen Steinkäuzchen zu kümmern – eine Naturschutzaufgabe, für die die Gruppe übrigens immer Mitstreiter sucht.

Am Freitag, 14. Juni, steht die diesjährige Beringungsaktion an. Um 18 Uhr treffen sich die Teilnehmer dieser kostenlosen Exkursion auf dem Parkplatz am Köngener Friedhof. Dieter Schneider Jens Polzin (Träger des Ehrenamtspreises Starke Helfer), Philipp Rössler und Gerhard Deuschle führen zu einer der Bruthöhlen und zeigen und erklären die Beringung.

Weitere Infos zur Arbeitsgruppe Steinkauz des Nabu Köngen-Wendlingen unter www.nabu-koengen-wendlingen.de/artenschutzgruppe-steinkauz/

Wendlingen