Wendlingen

Stadtbau geht mit Gebäude neue Wege

05.08.2009, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gestern feierte die Stadtbau GmbH Richtfest: Mehrfamilienhaus mit 16 Wohnungen soll im Frühjahr bezogen werden können

Die Zimmerleute ließen gestern auf sich warten. Doch ohne sie kein Richtfest. Also warteten die Vertreter von Stadtverwaltung, Architekten, Handwerker und Gemeinderäte geduldig auf den Richtspruch und auf das Zerbersten von Glas, das Bauherrn, Bewohnern und am Bau Beteiligten Glück bringen soll.

WENDLINGEN. „Wir sind im Zeitrahmen“, konnte dagegen Geschäftsführer Harald Wirsing von der Stadtbau verkünden, „bislang verläuft alles problemlos.“

Die Stadtbau habe in der letzten Zeit nicht viel im Bereich des sozialen Wohnungbaus verwirklicht, begrüßte Bürgermeister Frank Ziegler die Gäste zum Richtfest. 160 Wohnungen gehören der Stadtbau Wendlingen GmbH, einer 100-prozentigen Tochter der Stadt Wendlingen. „Als Stadt haben wir die soziale Verpflichtung, günstigen Wohnraum für einkommensschwache und kinderreiche Familien zur Verfügung zu stellen“, erklärte Ziegler als Fazit eines Workshops, bei dem alle städtischen Wohnungen einer eingehenden Prüfung unterzogen wurden. Deshalb habe die Stadt sich entschlossen, ein weiteres Mehrfamilienhaus mit 16 Wohnungen zu bauen, wobei im Gegenzug die maroden städtischen Gebäude 6 bis 8 im Hechtweg aufgegeben werden sollen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Wendlingen