Schwerpunkte

Wendlingen

Stadt will Entwicklung an Mensen prüfen

06.02.2014 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Eine Kostenunterdeckung bei den Schulmensen ruft die CDU auf den Plan: Essenspreise sollen kostendeckend kalkuliert werden

Dem Schulessen wird heute eine viel größere Bedeutung beigemessen als früher. Dazu haben gesellschaftliche Veränderungen und ganztägiger Unterricht geführt. In der Ludwig-Uhland-Schule und dem Schulzentrum Am Berg trägt die Stadt als Schulträger mittlerweile für zwei Mensen Verantwortung. Das treibt die Kosten in die Höhe, was die CDU-Fraktion auf den Plan gerufen hat.

Die beiden Schulmensen in Wendlingen (hier im Bild die Mensa am Schulzentrum Am Berg) werden von den Schülern rege genutzt. Foto: Archiv
Die beiden Schulmensen in Wendlingen (hier im Bild die Mensa am Schulzentrum Am Berg) werden von den Schülern rege genutzt. Foto: Archiv

WENDLINGEN. Im Rahmen der Beratungen zum Haushalts- und Finanzplan 2014 hatte die CDU-Fraktion einen Antrag gestellt, der die Essenspreise unter die Lupe nehmen sollte. Sie forderte die Stadtverwaltung auf, die Essenpreise kostendeckend zu kalkulieren, zumal es eine Wendlingen Card gibt. Hintergrund sind ungedeckte Kosten in Höhe von 17 300 Euro an der Mensa für die Ludwig-Uhland-Schule und die Anne-Frank-Schule im Schuljahr 2012. Für dieses Jahr wird sogar von einer Unterdeckung von 25 000 Euro ausgegangen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 45% des Artikels.

Es fehlen 55%



Wendlingen