Schwerpunkte

Wendlingen

Stadt Wendlingen will beim Training einlenken

28.02.2007 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Motorsportclub soll als Zwischenlösung weiter auf altem Trialgelände trainieren können Köngener Gemeinderat billigt Rückbau alte B 313

KÖNGEN/WENDLINGEN. Derzeit läuftdas immissionsschutzrechtliche Genehmigungsverfahren für die Errichtung und den Betrieb des neuen Trial-Geländes im Gewann Alte Lache zwischen dem Postfrachtzentrum und der Lackfabrik Haas. Nach den bisherigen Planungen wird der Lärmschutz eingehalten. Doch den Motorsport Köngen-Wendlingen plagt dringlich die Frage, wo er trainieren kann, nachdem die Betriebserlaubnis auf dem alten Gelände erloschen ist und der Verein momentan ohne Trainingsmöglichkeit da steht (wir berichteten). Dies stieß bei den Köngener Gemeinderatsmitgliedern in der Sitzung am Montagabend auf Unverständnis. Bürgermeister Hans Weil griff diese Sorge auf und versprach, mit Wendlingen nach einer Übergangslösung zu suchen. Gestern Morgen ergab sich schließlich Neues: noch vor der gestrigen Gemeinderatssitzung in Wendlingen, wo das neue Gelände des MSC und die Abbruch- und Rückbauarbeiten ebenfalls auf die Tagesordnung kam, hat die Stadt Wendlingen bei einem Gespräch zwischen Wendlingens Bürgermeiser Ziegler und dem Verein eingelenkt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Wendlingen