Schwerpunkte

Wendlingen

Stadt Wendlingen investiert in Umweltschutz

14.06.2007 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ATU empfiehlt für die neue Sporthalle Im Speck die Nutzung von Geothermie und Photovoltaik Mehrkosten von bald 600 000 Euro

WENDLINGEN. Die Stadt Wendlingen investiert kräftig in den Umweltschutz. Der Ausschuss für Technik und Umwelt (ATU) empfahl in seiner jüngsten Sitzung dem Gemeinderat, die Heizung in der neuen Sporthalle Im Speck auf der Grundlage der Geothermie zu planen und den erforderlichen Strombedarf über eine Photovoltaikanlage auf dem Dach der Sporthalle umweltfreundlich zu erzeugen. Die bisher vorgesehene Heizung auf der Basis einer Hackschnitzelanlage wird verworfen. Mehrkosten in Höhe von 143 000 Euro für die Geothermie und 382 000 Euro für die Photovoltaikanlage hält der ATU für vertretbar. Rechnet man die Pläne zur Schaffung einer WC-Anlage für den Außenbereich in Höhe von 50 000 Euro hinzu, müssen über den Nachtragshaushalt 575 000 Euro finanziert werden. Die Kosten für die Sporthalle waren bislang mit 2,6 Millionen gedeckelt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 11% des Artikels.

Es fehlen 89%



Wendlingen