Schwerpunkte

Wendlingen

Stadt Wendlingen hält am Verbot fest

29.10.2007 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kreisbauernverband fordert Aufhebung des Verbots des Anbaus von gentechnisch verändertem Saatgut auf städtischen Flächen

WENDLINGEN. Kopfschütteln und Unverständnis ausgelöst hat im Wendlinger Gemeinderat ein Schreiben des Kreisbauernverbandes Esslingen, in dem die Stadt Wendlingen aufgefordert wird, ihr erst jüngst beschlossenes Verbot des Anbaus von gentechnisch veränderten Organismen (GVO) auf städtischen Flächen wieder aufzuheben. Begründet wird dies mit der fehlenden Garantie der Saatgutlieferanten gegenüber den Landwirten, absolut GVO-freies Saatgut zu liefern. Die Stadt hält an ihrem Verbot weiter fest.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Wendlingen