Schwerpunkte

Wendlingen

Stadt bietet Behelfsbetreuung an

09.05.2015 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vom Kita-Streik waren auch die städtischen Kindergärten betroffen – Fortsetzung von Streik in Wendlingen entscheidet sich Montag

An dem gestern bundesweit angelegten Kita-Streik haben sich auch Erzieherinnen der städtischen Kindertagesstätten in Wendlingen beteiligt. Die Stadt hatte kurzfristig eine Behelfsgruppe eingerichtet für Eltern, die ihre Kinder nicht anderweitig unterbringen konnten. Zwölf Kinder wurden hier betreut.

Erstmals in Wendlingen nehmen Erzieherinnen am Streik zur Tarifrunde im Sozial- und Erziehungsdienst im Verdi-Bezirk Fils-Neckar-Alb teil. Gestern gab es eine Behelfsgruppe im Kindergarten Stadtmitte.  Foto: gki
Erstmals in Wendlingen nehmen Erzieherinnen am Streik zur Tarifrunde im Sozial- und Erziehungsdienst im Verdi-Bezirk Fils-Neckar-Alb teil. Gestern gab es eine Behelfsgruppe im Kindergarten Stadtmitte. Foto: gki

WENDLINGEN. Betroffen vom Streik waren die städtischen Kindertageseinrichtungen Hebelstraße, Stadtmitte und Bismarckstraße. Während die Kinderkrippe in der Hebelstraße wegen des Streiks geschlossen blieb, wurde der Ganztagskindergarten Hebelstraße nicht bestreikt. Dort konnten 25 Kinder betreut werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Wendlingen