Schwerpunkte

Wendlingen

Sprit aus der Steckdose

04.11.2014 00:00, Von Antje Dörr — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Eisbärhaus in Kirchheim steht eine neue Stromtankstelle für Elektroautos

Gute Nachrichten für Elektroautofahrer: Beim Eisbärhaus in der Limburgstraße ist die vierte Stromtankstelle Kirchheims eingeweiht worden.

Der Landtagsabgeordnete Andreas Schwarz (Grüne), Roland Schestag vom Umweltministerium und Matthias Bankwitz von Bankwitz Architekten (von links) weihten die Zapfstelle ein. Foto: Brändli
Der Landtagsabgeordnete Andreas Schwarz (Grüne), Roland Schestag vom Umweltministerium und Matthias Bankwitz von Bankwitz Architekten (von links) weihten die Zapfstelle ein. Foto: Brändli

KIRCHHEIM. Mit der guten alten Zapfsäule hat die neue Stromtankstelle wenig gemein. Statt des Zapfhahns gibt es ein Schnellladekabel, das der Elektroautofahrer kurzerhand aus dem eigenen Kofferraum zaubert. Schnell mit der Chipkarte über die Tankstelle gewischt und schon öffnet sich eine Luke, die den Blick auf die Steckdose freigibt. Den Stecker eingesteckt und der Ring um die Steckdose leuchtet blau. Gleichzeitig wird der Stecker verriegelt, sodass niemand anders sich bedienen kann. Nun fließt Starkstrom, je nach Ladezustand maximal eine Stunde. Und der Besitzer kann sich entspannt ins Café setzen und Zeitung lesen. Oder einen Geschäftstermin wahrnehmen. Bis die Smartphone-App verkündet, dass der Tank voll ist.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Wendlingen