Schwerpunkte

Wendlingen

Sprachförderung für alle Kinder

27.05.2010 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fohler und Drexler: Aber Systemfehler behindern Anspruch

(pm) Nachdem durch eine Parlamentsinitiative der SPD-Landtagsfraktion offengelegt wurde, dass es landesweit erhebliche Einschnitte beim Sprachförderprogramm „Sag’ mal was“ für Kinderbetreuungseinrichtungen gibt, verlangen die SPD-Abgeordneten Sabine Fohler und Landtagsvizepräsident Wolfgang Drexler von der Landesregierung in einer parlamentarischen Initiative die Vorlage der Förderzahlen für den Landkreis Esslingen. Etwa 30 Prozent der Kinder eines Jahrgangs weisen in Baden-Württemberg Sprachförderbedarf auf. „Sprachförderung muss allen Kindern, die sie brauchen, zugänglich sein“, erklärte die Kirchheimer Abgeordnete.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Wendlingen

Chöre rund um Wendlingen in Sorge um ihren Fortbestand

Keine Proben, keine Konzerte: Chöre und Gesangvereine leiden unter dem zweiten Lockdown

WENDLINGEN. Schon der erste Lockdown im Frühjahr traf die Chöre hart: Von einem Tag auf den nächsten ging nichts mehr, weder Proben noch Auftritte. Über den Sommer konnte mit eigens…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen