Schwerpunkte

Wendlingen

Sporthallenbau und

17.09.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KÖNGEN (gki). Die Gemeinde Köngen will eine neue Sporthalle bauen, für die Ausführungen sollte noch vor der Sommerpause ein Architekt beauftragt werden. Vorgesehen war der Standort an den Sportanlagen Fuchsgrube, so hatte es der Ausschuss für Technik und Umwelt beschlossen. In der letzten Sitzung des Gemeinderats vor den Ferien brachte dann die CDU einen neuen Antrag ins Gremium ein, der mittels einer Machbarkeitsstudie einen zweiten Standort, an der Burgschule, prüfen sollte. Mit den Stimmen der Freien Wähler wurde dieser Beschluss festgezurrt. Am Montag beriet nun der Gemeinderat nichtöffentlich über die inzwischen vorgelegte Machbarkeitsstudie. Wie bekannt geworden ist, wird der Gemeinderat am 11. Oktober eine Besichtigungsfahrt zu mehreren Sporthallen unternehmen, bei der auch die fast fertiggestellte Wendlinger Sporthalle am Speckweg besucht werden soll. Welcher Standort einem Kostenvergleich standhält, das soll schließlich die Sitzung des Gemeinderats am 13. Oktober zeigen, bestätigte Bürgermeister Hans Weil gestern auf Anfrage unserer Zeitung. Laut Weil soll da die Entscheidung für eine der beiden Konzeptionen fallen, denn inzwischen drängt die Zeit, da die Gemeinde noch für 2008 einen Zuschussantrag stellen will.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Wendlingen

„Das mobile Impfen ist eine gute Sache“

Zweite Impfung von über 80-Jährigen aus Wendlingen, Köngen, Unterensingen und Oberboihingen durch Mobile Impfteams

WENDLINGEN. Vier Tage bis Donnerstag bekommen insgesamt 588 Bürger und Bürgerinnen über 80 Jahre aus Wendlingen (275 Impflinge), Oberboihingen (94), Köngen…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen