Wendlingen

SPD fordert weitere Ganztagsschulen

02.02.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

75 Schulen mit Ganztagsangebot im Landkreis Esslingen

(pm) In einer kleinen Anfrage haben die Landtagsabgeordneten Andreas Kenner und Wolfgang Drexler (SPD) die Landesregierung um Auskunft zur aktuellen Situation und zur längerfristigen Entwicklung der Ganztagsschulen im Landkreis Esslingen gebeten. Wie die beiden Abgeordneten aus den Wahlkreisen Kirchheim und Esslingen in einer Presseerklärung mitteilten, geht aus der Antwort des Kultusministeriums hervor, dass im Landkreis Esslingen im laufenden Schuljahr 2016/17 insgesamt 55 Schulen in einem engeren Sinne Ganztagsschulen sind und dafür entsprechende Ressourcen zugewiesen bekommen. Nehme man noch jene Schulen hinzu, die auf Grundlage der Kultusministerkonferenz-Definition Ganztagsschulen sind, habe die Zahl im Schuljahr 2015/16 bei 75 Ganztagsschulen im Landkreis Esslingen gelegen.

Die längerfristige Entwicklung zeige, dass die Zahl der Ganztagsschulen in den Jahren, in denen die SPD den Kultusminister stellte, stark zugenommen habe: Von 44 Ganztagsschulen im Schuljahr 2011/12 auf besagte 75 Ganztagsschulen im Schuljahr 2015/16. „Die Einführung von Ganztagsschulen erfüllt mehrere Zwecke: Zum einen gewährleistet sie eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Zum anderen ist sie ein zentrales Instrument hin zu mehr Bildungsgerechtigkeit“, betont Andreas Kenner.

Bei den meisten Ganztagsschulen in einem engeren Sinne im Landkreis Esslingen handelt es sich um Grundschulen (18), gefolgt von Gemeinschaftsschulen und Gymnasien (jeweils 9).

Wendlingen