Schwerpunkte

Wendlingen

Soziales Engagement mit fair gehandelten Produkten

18.10.2013 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Samstag, 19. Oktober, öffnet der Weltladen in Köngen seine Tore – Viele Ehrenamtliche tragen das Projekt

„Gut Ding will Weile haben“ – könnte die Entstehungsgeschichte des Weltladens umschrieben werden. Er wird am kommenden Samstag in der Köngener Fußgängerzone erstmals seine Tore öffnen. Von der Idee bis zur Eröffnung sind rund fünf Jahre vergangen.

Annegret Häussler und Heide Lamparter vom Weltladen-Team mit grünem Baustein gki
Annegret Häussler und Heide Lamparter vom Weltladen-Team mit grünem Baustein gki

KÖNGEN. Hervorgegangen ist der Laden aus einer Gruppe engagierter Frauen und Männer, die monatlich fair gehandelte Produkte seit 2005 auf dem Wochenmarkt in Köngen verkaufen. „Diese Arbeit wird nun im neuen Weltladen in der Hirschstraße 2 fortgesetzt und erweitert“, sagt Gerlinde Maier-Lamparter, die zu den ersten Ehrenamtlichen in Köngen gehört, die seit Mitte der 1970er-Jahre den Gedanken der „Einen Welt“ aktiv vertreten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 44% des Artikels.

Es fehlen 56%



Wendlingen