Schwerpunkte

Wendlingen

Solidarität und Gerechtigkeit

14.07.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neuausrichtung der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung

WERNAU (pm). Auf ihrem Verbandstag in Wernau verabschiedeten die mehr als 150 Delegierten der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) aus der ganzen Diözese Rottenburg-Stuttgart ihre inhaltliche Ausrichtung für die kommenden vier Jahre.

Der Leitantrag „Für eine Zukunft in Solidarität und Gerechtigkeit“ ist nicht zufälligerweise dem bekannten gemeinsamen Sozialwort beider Kirchen von 1997 entlehnt. „Die jüngsten aktuellen Katastrophen, wie Kernschmelze in Japan, weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise, Armuts- und Hungerausweitung, zeigen verschärft auf, was in dem gemeinsamen Sozialwort angedacht war. Nur eine alternative Wachstumsidee, die auf einer weltweiten Solidarität und Gerechtigkeit beruht, kann für ein gutes Leben für alle sorgen“, führte der neue Diözesanvorsitzende Ernst Bodenmüller als Begründung aus.

Konsequenterweise stellt die KAB daher Forderungen für ein nachhaltiges Wirtschaften in ihrem Leitantrag. Dazu gehöre beispielsweise eine strenge Regulierung des Kapitalmarktes, ein Spekulationsverbot für Grundnahrungsmittel und Wasser, den Verbrauch der natürlichen Ressourcen einzuschränken und angesichts des Hungers in der Welt auf die Vernichtung landwirtschaftlicher Nutzflächen zugunsten von Spritherstellung zu verzichten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Wendlingen