Schwerpunkte

Wendlingen

Soforthilfe für Flammenopfer

14.09.2019 00:00, Von Bernd Köble — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nach dem Feuer in der Leonberger Vergärungsanlage springt der Kreis Esslingen als Partner ein

Im Kompostwerk Kirchheim landen künftig 20 000 Tonnen Biomüll aus dem Kreis Böblingen.  Foto: Holzwarth
Im Kompostwerk Kirchheim landen künftig 20 000 Tonnen Biomüll aus dem Kreis Böblingen. Foto: Holzwarth

KIRCHHEIM/LEONBERG. Das Flammen-Inferno in der Vergärungsanlage in Leonberg, das in der Nacht auf Mittwoch die Feuerwehren rund um Stuttgart in Atem hielt, hat auch Auswirkungen auf den Kreis Esslingen als Betreiber des Kirchheimer Kompostwerkes.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Wendlingen