Anzeige

Wendlingen

So langsam ist ein Ende in Sicht

06.11.2010, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Aufwertung des Kieswegs in Köngen: Voraussichtlich bis zum Buß- und Bettag soll Neugestaltung abgeschlossen sein

Seit knapp fünf Monaten wird um die Eintrachthalle und die Volksbank in Köngen gebaut. Die Neugestaltung eines Teils des Kieswegs sowie Arbeiten im Untergrund sind die Ursache dafür. Während der obere Teil um die Eintrachthalle fertiggestellt ist, wird derzeit die Kreuzung Ecke Untere Neue Straße umgebaut.

KÖNGEN. Nach Fronleichnam rollten die ersten Bagger an. Seither ist eine Anfahrt der Fußgängerzone mit ihren Parkplätzen über die Untere Neue Straße nicht mehr möglich – zum großen Verdruss von Einkäufer und Anwohner. Vor allem die Einzelhändler sind auf die langen Bauarbeiten nicht gut zu sprechen. Seit wenigen Wochen kann man wenigstens wieder über den Kiesweg bis zur Fußgängerzone fahren, vorher war bereits auf Höhe der Eintrachthalle gesperrt.

Ursprünglich sollte die Neugestaltung des Kieswegs bis zur Einweihung der Eintrachthalle Ende September abgeschlossen sein. Doch ein zu lockerer Straßenunterbau machte einen dicken Strich durch die Rechnung, eine rasche Beendigung der Bauarbeiten war damit nicht möglich. Der Austausch des Schotters verzögerte den Zeitplan.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Anzeige

Wendlingen