Schwerpunkte

Wendlingen

Verbindung Pfannensteige zwischen Neidlingen und Rastplatz „Bahnhöfle“ auf der Alb seit Jahren gesperrt

24.11.2020 05:30, Von Bernd Köble — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein Ärgernis: Die Verbindung Pfannensteige zwischen Neidlingen und dem Rastplatz „Bahnhöfle“ auf der Alb ist seit Jahren gesperrt

Die wegen Steinschlaggefahr gesperrte Pfannensteige unterhalb des Reußensteins ist für Landwirte und Touristen ein Ärgernis. Die Politik macht Druck, doch eine schnelle Lösung ist nicht in Sicht.  Foto: Jacques
Die wegen Steinschlaggefahr gesperrte Pfannensteige unterhalb des Reußensteins ist für Landwirte und Touristen ein Ärgernis. Die Politik macht Druck, doch eine schnelle Lösung ist nicht in Sicht. Foto: Jacques

Das Lindachtal ist ein Idyll. Nicht nur im Frühjahr, wenn rund um Neidlingen die Kirschbäume blühen. Der Blick von der Weißen Wand hinüber zum Reußenstein gehört zum Schönsten, was die Alb an Panoramen zu bieten hat. Der nahe Rastplatz „Bahnhöfle“ ist bei Wanderern und Radfahrern deshalb besonders beliebt. In den Felsnischen unterhalb der Burgruine Reußenstein brüten nicht nur Wanderfalken und Kolkraben, mitunter kann man dort sogar den Amtsschimmel wiehern hören.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Wendlingen