Schwerpunkte

Wendlingen

Seltene Stoffe in den Schubladen

25.05.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ungenutzte Handys sollten fachgerecht entsorgt werden

KÖNGEN (pm). Die Initiative Eine Welt Köngen und der Köngener Weltladen beteiligen sich seit 2015 an der landesweiten Handyaktion, die als Teil der baden-württembergischen Nachhaltigkeitsstrategie unter der Schirmherrschaft von Umweltminister Franz Untersteller steht. Mittlerweile sind es nicht mehr 124 Millionen Handys, die in deutschen Schubladen lagern, sondern fast 200 Millionen Geräte. Das ist seit 2018 ein Anstieg um 60 Prozent.

Die Altgeräte enthalten eine Vielzahl wertvoller Rohstoffe, darunter Edelmetalle und seltene Erden, deren Förderung energie- und ressourcenintensiv ist und häufig unter menschenunwürdigen Bedingungen erfolgt. Umso wichtiger ist es, dass ungenutzte Geräte möglichst wiederverwendet oder fachgerecht verwertet werden.

Eine repräsentative Umfrage des Branchenverbands Bitkom aus diesem Jahr zeigt, dass 51 Prozent der Bevölkerung drei oder mehr Alt-Handys zuhause haben. 31 Prozent lagern noch zwei Alt-Geräte und drei Prozent eines. Nur vier Prozent haben kein Alt-Handy und zehn Prozent besitzen überhaupt kein Handy.

Die Initiative Eine Welt Köngen und der Weltladen rufen unter dem Motto „Raus aus der Schublade und rein in die Box“ dazu auf, ungenutzte Handys, Smartphones, Tablets, E-Book-Reader sowie Ladekabel und Kopfhörer der Handysammlung zuzuführen. Die Box steht im Weltladen und ist während dessen Öffnungszeiten zugänglich.

Weltladen Köngen, Hirschstraße 2, 73257 Köngen, Telefon (0 70 24) 5 02 11 40, info@weltladen-koengen.de. Öffungszeiten: Montag bis Samstag: 9 bis 12.30 Uhr, Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag: 14.30 bis 18 Uhr.

Wendlingen