Wendlingen

Seit gestern wird gebaggert

31.10.2019 05:30, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit dem Spatenstich begannen die Erschließungsarbeiten für das Gebiet Burgweg West III

Mit Töchterchen Carlotta auf dem Schoß grub Köngens Bürgermeister Otto Ruppaner mit dem Bagger ein erstes Loch in den Boden des neuen Baugebiets Burgweg West III, das bis Oktober 2020 erschlossen sein soll. Foto: sg
Mit Töchterchen Carlotta auf dem Schoß grub Köngens Bürgermeister Otto Ruppaner mit dem Bagger ein erstes Loch in den Boden des neuen Baugebiets Burgweg West III, das bis Oktober 2020 erschlossen sein soll. Foto: sg

KÖNGEN. Nein, ein Römer kam nicht zum Vorschein, als Dr. Jörg Bofinger vom Landesamt für Denkmalpflege seine Notgrabungen auf dem Gelände des neuen Baugebiets Burgweg West III machte. Scherben und eine Messerspitze allerdings schon. Eine Jungsteinzeit-Siedlung hat man vor Jahren bereits in unmittelbarer Nachbarschaft entdeckt, deswegen war die Wahrscheinlichkeit groß, dass sich auch im neuen Baugebiet frühzeitliche Funde auffinden lassen. Die Grabungen sind bald abgeschlossen, Und so konnte am Mittwochnachmittag der Spatenstich für die Erschließung des neuen Wohngebiets gemacht werden. „Nicht nur Einfamilienhäuser sollen hier entstehen, sondern Geschosswohnungsbau mit Mietwohnungen, ein gemischtes Quartier, das vielen Bedürfnissen gerecht wird“, betonte Köngens Bürgermeister Otto Ruppaner.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 66% des Artikels.

Es fehlen 34%



Wendlingen