Schwerpunkte

Wendlingen

Schwimmen lernen im Freibad?

17.02.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

SPD-MdL Kenner fragte nach dem Schwimmunterricht an Schulen – Deutliche Lücken im Wahlkreis Kirchheim

KIRCHHEIM (pm). Eine Kleine Anfrage des Kirchheimer SPD-Landtagsabgeordneten Andreas Kenner beim baden-württembergischen Kultusministerium ergab, dass der Schwimmunterricht an Grundschulen im Wahlkreis Kirchheim deutliche Lücken aufweist: 35 Schulen (Grundschulen und Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren mit Grundschule SBBZ) aus dem Landtagswahlkreis haben an der Erhebung zum Schwimmunterricht teilgenommen. Davon gaben lediglich 26 Schulen an, überhaupt Schwimmunterricht anzubieten (ein Anteil von knapp 75 Prozent).

Im Umkehrschluss bedeutet das, dass rund ein Viertel der Schulen keinerlei Schwimmunterricht anbieten. Hinzu kommt, dass fünf der 26 Grundschulen mit Schwimmen diesen nicht umfänglich erteilen können (Anteil von 19 Prozent). Zusammengerechnet bieten also im Wahlkreis Kirchheim 45 Prozent der Grundschulen, die an der Erhebung teilgenommen haben, gar keinen oder nur einen eingeschränkten Schwimmunterricht an.

Als Gründe für fehlenden Schwimmunterricht werden genannt: Kein Schwimmbad in der Nähe (fünf Nennungen); zu lange Transferzeiten zum Schwimmbad (vier); keine qualifizierten Lehrkräfte (vier). Knapp 75 Prozent der Schulen benötigen dabei einen Transfer zum Schwimmbad. Für die meisten Schulen ist das nächstgelegene Schwimmbad immerhin drei bis zehn Kilometer entfernt (für 60 Prozent der Schulen).


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Wendlingen