Schwerpunkte

Wendlingen

Schwere Fehlbisse

03.07.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kieferchirurg informiert über Behandlungsmöglichkeiten in Ruit

(pm) Zukünftige Patienten mit Fehlbissen, die eine kombinierte kieferorthopädisch-kieferchirurgische Behandlung benötigen, können sich am Donnerstag, 10. Juli, um 19 Uhr von den Spezialisten des Paracelsus-Krankenhauses Ruit über den Behandlungsablauf beraten lassen.

Der Chefarzt der Klinik für Gesichts-, Kiefer- und Wiederherstellungschirurgie, Dr. Dr. Dr. Winfried Kretschmer, erläutert einführend in einem Vortrag moderne Behandlungswege.

Operationen werden dann notwendig, wenn der Kieferorthopäde allein durch Zahnregulierung nicht zum Behandlungsziel kommt. Meistens liegt ein zusätzliches Fehlwachstum der Kiefer vor, das operativ korrigiert werden muss. Die enge Zusammenarbeit der Kieferchirurgen mit den vor- und nachbehandelnden Kieferorthopäden wird beschrieben und die wichtigsten Operationsmaßnahmen werden erklärt.

Die gesamte Behandlung, die von Kieferorthopäden und Kieferchirurgen durchgeführt wird, dauert lange. Sie wird gemeinsam bereits am Anfang geplant und anschließend durchgeführt. Wichtigstes Ergebnis der Behandlung ist die Normalisierung der Kaufunktion und die normale Stellung der Kiefer zueinander. Zusätzlich können Dauerschäden an Zähnen und Kiefergelenk vermieden werden. Oft verlieren sich auch Sprachstörungen und die Nasenatmung kann sich bessern. Schlafstörungen werden geringer und Schnarchen kann verschwinden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 78% des Artikels.

Es fehlen 22%



Wendlingen