Schwerpunkte

Wendlingen

„Schwarze Zahlen“ im Wald

08.11.2012 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

2013 werden Eichen und Erlen im Distrikt Saulach gepflanzt

Wendlingens Stadtwald schreibt trotz seiner geringen Größe „schwarze Zahlen“. Das erfuhr der Ausschuss für Verwaltung, Kultur und Wirtschaftsförderung in seiner jüngsten Sitzung am Dienstag. Dem Betriebsplan für das Jahr 2013 im Stadtwald wurde zugestimmt.

WENDLINGEN. Aufgestellt wurde der Betriebsplan 2013 für den Wendlinger Stadtwald vom Kämmerer in Zusammenarbeit mit der Forstverwaltung. Jeder Betriebsplan, der stets eingebettet ist in einen Zehn-Jahres-Plan für die Waldbewirtschaftung, gliedert sich in zwei Teile: den Holzeinschlag und die Kulturpflege.

Der Betriebsplan für den Stadtwald Wendlingen im kommenden Jahr 2013 sieht einen gesamten Holzeinschlag von 480 Festmetern vor. Dies ist tatsächlich geringfügig weniger als die durchschnittliche Menge der vorherigen Jahre, die meist einen Einschlag von 530 Festmetern aufwies.

Mit 335 Festmetern Brennholz wird der Bedarf in 2013 gedeckt

Der gesamte Holzeinschlag 2013 gliedert sich in 80 Festmeter Industriestammholz vor. Dazu gehört aber auch der Einschlag von 65 Festmetern sonstiges Industrieholz und 335 Festmetern Brennholz. Mit dieser Menge „müsste die örtliche Brennholznachfrage“ bedient werden können, so die Verwaltung. Diese Nachfrage ist in jedem Jahr erstaunlich hoch. Das zeigt sich bei den im Frühjahr stattfindenden Versteigerungen der Flächenlose.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Wendlingen