Schwerpunkte

Wendlingen

Defizite bei flächendeckender Digitalisierung - Schulen müssen sich selbst helfen

13.02.2021 05:30, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Pandemie hat viele Defizite bei der Digitalisierung von Schulen offengelegt – Es fehlt vor allem auch an Systemadministratoren

Die Schulen im Land unterrichten seit der Corona-Krise unter erschwerten Umständen. Einen virtuellen Unterricht bietet die Anne-Frank-Schule in Wendlingen an. In den Klassen 2 bis 4 funktioniert das ganz gut, aus Mangel an Geräten sind höhere Klassen davon jedoch noch ausgenommen. Das Ziel ist, auch ihnen künftig ein Angebot für den digitalen Unterricht zu machen.

Die Anne-Frank-Schule hat insgesamt 45 Schülerinnen und Schüler. Die Lehrerinnen Katrin Lenckner (hinten stehend), Karin Schwab-Fiedler (hinten rechts) und Heike Benz (teils verdeckt rechts) weisen die Schüler der Grundstufe in die Laptops ein.  Fotos: privat
Die Anne-Frank-Schule hat insgesamt 45 Schülerinnen und Schüler. Die Lehrerinnen Katrin Lenckner (hinten stehend), Karin Schwab-Fiedler (hinten rechts) und Heike Benz (teils verdeckt rechts) weisen die Schüler der Grundstufe in die Laptops ein. Fotos: privat

WENDLINGEN. Jeden Morgen um 8 Uhr heißt es für die Grundstufe in der Förderschule: Unterricht per Videokonferenz. Mathe, Deutsch und Englisch sind heute dran. Als Kommunikationsplattform wird Zoom verwendet. Nach der Begrüßung durch die drei Lehrerinnen, Katrin Lenckner, Karin Schwab-Fiedler und Heike Benz geht jedes Kind in einen separaten virtuellen Raum, wo es ungestört arbeiten kann und wo sich die Lehrerinnen jedem Kind individuell zuwenden können.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Wendlingen