Schwerpunkte

Wendlingen

Schüler in ihrer Motivation ernst nehmen

27.04.2019 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nach der Jugendkonferenz haben sich Projektgruppen gebildet – Wie geht’s weiter? – Was ist machbar und was nicht?

Mit der im Februar durchgeführten Jugendkonferenz soll Jugendlichen die politische Mitgestaltung in ihrer Kommune ermöglicht werden. Aus der Jugendkonferenz sind 13 Projektgruppen hervorgegangen. Was sich daraus ergibt, das wird auch damit zusammenhängen, wie rasch sich das eine oder andere umsetzen lässt – will man die Motivation der Schüler nicht ausbremsen.

An der Jugendkonferenz, organisiert von Stadtverwaltung, Jugendhaus und Kreisjugendring, herrschte reges Interesse. Foto: Archiv
An der Jugendkonferenz, organisiert von Stadtverwaltung, Jugendhaus und Kreisjugendring, herrschte reges Interesse. Foto: Archiv

WENDLINGEN. „Die Beteiligung findet in engem Schulterschluss mit den Schulen statt“, äußerte sich Bürgermeister Steffen Weigel kürzlich zufrieden über den bisherigen Verlauf der Jugendkonferenz (wir berichteten). Von den 170 Einladungen verteilt an weiterführende Schulen der Klassen 7 bis 12 nahmen 110 Teilnehmer das Angebot wahr. Zu den angeschriebenen Schulen zählen die Ludwig-Uhland-Schule, die Anne-Frank-Schule, die Johannes-Kepler-Realschule, das Robert-Bosch-Gymnasium und weitere Schulen wie zum Beispiel die Waldorfschule.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit