Schwerpunkte

Wendlingen

Schimmel macht weitere Sanierung notwendig

01.10.2013 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeindeeigenes Gebäude Moltkestraße erhält neue Heizung und Lüfter mit Ventilatoren

Das gemeindeeigene Gebäude in der Moltkestraße in Köngen wird weiter saniert. Nach Einbau von neuen Fenstern in den sechs Wohneinheiten in den Jahren 2010 und 2011 hatte sich Schimmel in den Innenräumen gebildet. Ein Kinderzimmer musste ganz gesperrt werden.

KÖNGEN. Das Haus stammt aus dem Jahr 1954 und verfügt lediglich über einen Ölofen in jeder Wohnung, von dem aus sämtliche Zimmer beheizt werden. Als Ursache für die Feuchteschäden gilt ein mangelhaftes Beheizen der Räume, in Verbindung mit mangelhaftem Lüften, gleichzeitig fehlt eine wirkungsvolle Dämmung des Gebäudes. „Die Wärme trägt die Feuchtigkeit vom Bad in die anderen Räume, wo sich Kondenswasser an den Wänden festsetzt“, verdeutlichte Sigrid Handt von der Ortsverwaltung das Problem. Außerdem sind die Zimmer sehr klein, wodurch viele Möbel an den Wänden stehen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Wendlingen