Schwerpunkte

Wendlingen

Schiffsmodellbauer lassen ihre Schiffe bei der Freundschaftsregatta wieder zu Wasser

10.06.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schiffsmodellbauer lassen ihre Schiffe bei der Freundschaftsregatta wieder zu Wasser

Schlepper, Segelboote, Kutter, Forschungsschiff, Wasserschutzpolizei - in der maßstabsgetreuen Welt der Schiffsmodellbauer herrscht am Wochenende wieder Hochbetrieb. Ziel ist eine Miniaturhafenanlage auf dem Vereinsgelände am Schäferhauser See in Wendlingen, in der das Löschen der Fracht nachgestellt wird, und wo das Transportgut an Land gleich mit dem Zug abtransportiert wird. Anlass dieses Modellbautreffens ist das 25-jährige Jubiläum des Schiffsmodellclubs Wendlingen. Erwartet werden bei den zweitägigen Hafentagen, am Samstag und Sonntag, 11. und 12. Juni, wieder jede Menge Modellbauer befreundeter Clubs aus dem In- und Ausland. Besonders erfreut sind die Modellbauer, dass der Schiffsmodellclub aus der französischen Partnerstadt St.-Leu-la-Forêt zum wiederholten Male vertreten ist. Auf dem benachbarten Festplatz ist reichlich Platz für die Camper. Dort wird auch ein Festzelt aufgeschlagen, wo sich die Besucher verköstigen lassen können. Denn verdursten oder gar verhungern muss bei den Hafentagen niemand, dafür sorgen die Mitglieder. Eingeladen sind freilich alle, die am Modellbau Spaß haben, solche, die es noch werden wollen und solche, die einfach nur zuschauen wollen. Wer mit den Modellbauern fachsimpeln will, ist ebenso herzlich willkommen, gehört doch der gegenseitige Erfahrungsaustausch, neben dem Spaß am Fahren, zum eigentlichen Grund dieser Regatta. Nach dem Austragen der Weltmeisterschaft im Jahre 1993 hat sich der Verein vom Leistungswettbewerb abgewandt und konzentriert sich seither auf Freundschaftsregatten. Mit dem Geräusch vom Tonband wie Möwengeschrei oder einer Sirene wirken die Fahrmanöver auf dem Schäferhauser See täuschend echt. Halt ein paar Nummern kleiner, dafür aber - wegen der Fülle an verschiedenen Schiffsmodellen auf einem Haufen - umso reizvoller. Auch historische Kreuzer sollen darunter sein. Ein besonderer Leckerbissen verspricht wieder das Nachtfahren am Samstagabend. Nach Einbruch der Dunkelheit werden die Schiffe mit Beleuchtung auf dem See ihre Kreise ziehen. Eröffnet werden die Hafentage am Samstag um 15.30 Uhr von Bürgermeister Ziegler. Dabei wird auch der neuen Fahnenmast eingeweiht und werden zwei Schiffsmodelle getauft. gki


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 68% des Artikels.

Es fehlen 32%



Wendlingen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen