Schwerpunkte

Wendlingen

Sanierung nach Brand bei Bosch in Wernau dauert noch bis 2023

04.07.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WERNAU. Die Sanierungsarbeiten am Wernauer Standort der Firma Bosch Thermotechnik schreiten voran: Beim Wiederaufbau des Büro- und Entwicklungsgebäudes entlang der Junkersstraße nach dem Großbrand im März 2021 wurde das „Notdach“ inzwischen entfernt und schon große Teile des alten Dachstuhls abgetragen.

Das neue, lichtdurchflutete Dach kann als vollwertiges Geschoss genutzt werden. Dennoch bleibt die Gesamthöhe des Gebäudes nach Abschluss der Baumaßnahmen geringfügig unter der bisherigen. Das Dach wird großflächig mit Fotovoltaik-Modulen ausgerüstet, die am Standort Wernau CO2-neutralen Strom erzeugen werden.

Der parallel verlaufende Innenausbau kommt gut voran, sodass nach den Sommerferien bereits erste Prüfstände in Betrieb gehen können. Die Beleuchtung im und am Gebäude wird jeweils an das aktuell notwendige Maß ausgelegt. Der im Ruhezustand selbstständig drehende Kran, der dem Stand der Sicherheitstechnik entspricht, wird noch bis Mitte 2023 eingesetzt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 71% des Artikels.

Es fehlen 29%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit