Schwerpunkte

Wendlingen

Sanierung der Heizung

15.06.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (sel). Im Haus der Feuerwehr in der Schäferhauser Straße in Wendlingen muss die Heizungsanlage saniert werden. Der Ausschuss für Technik und Umwelt fasste kürzlich den Baubeschluss. Bereits Ende 2011 musste der Kessel aus dem Jahr 1990 im Haus der Feuerwehr wegen einer Leckage geschweißt werden. Es wird befürchtet, dass der Kessel in absehbarer Zeit erneut undicht wird. Hinzu kommt, dass der Brenner altersbedingt ausgetauscht werden muss. Die H+H Planungs GmbH hat sich im Auftrag der Stadt die Heiztechnik angeschaut, eine Kostenberechnung für einen neuen Kessel und eine optimierte Warmwasserverteilung für die Duschen und Waschbecken erstellt.

Nach dem Beschluss des ATU wird jetzt der alte Kessel durch einen neuen Gasbrennwertkessel ausgetauscht. Die Einzel-Handwaschbecken und Duschen werden wo nötig über Durchlauferhitzer mit Warmwasser versorgt. Der Gasbrenner kann so über die Sommermonate entlastet werden. Wie schon in anderen städtischen Gebäuden wird auch diese Technik an eine Fernüberwachung angeschlossen. Ein neuer Kessel reduziert nicht nur die Energiekosten für die Warmwasserbereitung. Die CO2-Emissionen werden reduziert. Die für die Sanierung erforderlichen Investitionen werden mit 70 000 Euro beziffert.

Wendlingen