Schwerpunkte

Wendlingen

Saisonstart fällt ins Wasser - Freibadöffnung verzögert sich auch in Wernau

15.05.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WERNAU (sys). Frühling, schönes Wetter, Freibadsaison. Die wird für die Badbetreiber in Baden-Württemberg auch im zweiten Pandemie-Jahr zur Hängepartie. In Wernau fällt der für Pfingstsamstag, 22. Mai, geplante Saisonstart ins Wasser – weil aktuelle Corona-Regeln des Landes fehlen. Aber auch die Sanierungsarbeiten im Wernauer Bad verzögern sich.

Die aktuelle Corona-Verordnung von Baden-Württemberg, einschließlich der Bundes-Notbremse, lässt eine derzeitige Öffnung von Freibädern nicht zu. Das gilt für alle Inzidenzwerte. Kurzum: Ausnahmen bei entsprechenden Werten sieht die aktuelle Verordnung nicht vor. Erschwerend kommt laut Michael Bauer, kaufmännischer Leiter der Wernauer Bäder, hinzu, dass die Landesverordnung für Schwimmbäder und Saunen Anfang 2021 ihre Gültigkeit verlor. Besagte Verordnung war die Grundlage dafür, dass im Corona-Sommer 2020 die Freibäder im Land unter bestimmten Voraussetzungen einige Monate öffnen durften. Um die gebotenen Abstände zu wahren, durften die Freibäder 2020 nur mit begrenztem Besucherkontingent ausgelastet werden. Anfang Mai 2021 hat das Sozialministerium nun ein Öffnungsszenario für die Bäder bei Inzidenzwerten von stabil unter 100 in Aussicht gestellt, was jedoch noch in eine Verordnung gegossen werden muss.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Wendlingen