Schwerpunkte

Wendlingen

Rosenvielfalt und Heilkräuter-Raritäten

12.06.2017 00:00, Von Thomas Krytzner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Viele Besucher bewunderten gestern in den „offenen Gärten“ die zahlreichen Blumen und Kräuter

Die fünfte Ausgabe der Aktion „Offene Gärten in Esslingen und im mittleren Neckarraum“ zog gestern viele Blumenfreunde in die Natur und vor allem in die prachtvoll gestalteten Gärten in Wendlingen.

Im Museumsgarten findet man längst vergessene Heilkräuter.
Im Museumsgarten findet man längst vergessene Heilkräuter.

WENDLINGEN. In diesem Jahr ist es nicht selbstverständlich, dass die Gärten in der Region so blütenreich sind. Der späte Frost hat nicht nur dem Obst geschadet, sondern auch vielen Rosenstauden. Wolfgang Jurisch erinnert sich: „Als die Kälte kam, hatten viele Pflanzen im Rosengarten schon Knospen. Durch den Frost sind fast alle erfroren.“ Nur die alten Pflanzen hielten den Eisheiligen stand und viele junge Blumen kommen erst jetzt so richtig in Blüte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Wendlingen