Schwerpunkte

Wendlingen

Römerbrücke im neuen Licht

04.04.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Stadt Wendlingen modernisierte Straßenbeleuchtung und spart Strom

KIRCHHEIM (pm). Bereits im Jahr 2009 haben die Stadt Wendlingen und der Gemeinderat beschlossen, die Klimaschutzanstrengungen der Bundesregierung zu unterstützen. In einer Kosten-Nutzenanalyse wurden die erforderlichen Finanzmittel und die Einsparpotenziale ermittelt.

Ein Großteil der Straßenbeleuchtung wurde in den Jahren 2010 und 2011 auf sogenanntes „Gelblicht“ umgestellt. Eine bessere Lichtausbeute bei geringerem Stromverbrauch und weniger CO2-Ausstoß wurden durch die gelb leuchtenden NAV- Leuchten erzielt. Auch der Schutz der nachtaktiven Insekten konnte durch das gelbe Licht wesentlich verbessert werden.

Kürzlich wurde die Beleuchtung der Römerbrücke auf LED-Leuchten umgerüstet. Dieses Projekt wurde mit Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums mit 25 Prozent gefördert. Durch die Neuinstallation von 96 LED-Leuchten wird der Energieverbrauch von 80 556 Kilowatt auf 18 816 Kilowatt gesenkt. Die Stromeinsparung bei jährlich rund 4200 Stunden Betriebsdauer beträgt somit 77 Prozent oder 81 740 Kilowatt. Der klimaschädliche CO2-Ausstoß wird um etwa 50 Tonnen pro Jahr reduziert. Ein weiterer, verbesserter Schutz für die nachtaktiven Insekten wird durch die neu installierten LED-Leuchten erreicht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 74% des Artikels.

Es fehlen 26%



Wendlingen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen