Schwerpunkte

Wendlingen

Retentionsbecken

19.06.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (gki). Wie am Dienstag berichtet, haben starke Niederschläge in der jüngsten Vergangenheit das Entwässerungssystem an einer Stelle im Sportpark verstopft. Dieses Provisorium soll während der Setzungspause des Bodens überschüssiges Wasser in die Rückhaltemulden führen. Zwischenzeitlich ist die Verstopfung längst behoben. Die Leitung wurde für diesen Zweck durchgespült und zieht nach Aussagen des zuständigen Büros keine Mehrkosten nach sich. Dieses Provisorium ist für die spätere Spielfeldentwässerung nicht gedacht. Bei dem in unserem Foto gezeigten „See“ handelt es sich um eine Rückhaltemulde, die eigens angelegt worden ist, um überschüssiges Niederschlagswasser zurückzuhalten und gedrosselt der Lauter zuzuführen. So wie in unserem Bericht dargestellt, konnte dies mit der Verstopfung des Entwässerungssystems und der Folge von Staunässe (Wasseransammlung) in Zusammenhang gebracht werden. Diese hochwasservermeidende Maßnahme ist jedoch Teil der wasserrechtlichen Genehmigung und funktioniert planungsgemäß.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Wendlingen