Schwerpunkte

Wendlingen

Reminiszenz an die „Rote Schule“

22.01.2016 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat entscheidet über die künftige Farbgestaltung der Ludwig-Uhland-Schule

Die „Rote Schule“ in Wendlingen soll teilweise rot bleiben. Das beschloss der Gemeinderat am Dienstag mehrheitlich in seiner ersten Sitzung im neuen Jahr. Dabei spielte die Variante, einen Teil der überwiegend grau gehaltenen Fassade mit grünen Platten zu akzentuieren, wie dies im Dezember noch der Fall war, keine Rolle mehr.

So soll die Ludwig-Uhland-Schule nach der neuen Farbgestaltung aussehen: Die Außenfassade (hier die Südseite) wird mit beigen und grauen Platten verkleidet. Die Jalousienbänder sind durchgängig in Rot gehalten.  Montage: Nürtinger Zeitung
So soll die Ludwig-Uhland-Schule nach der neuen Farbgestaltung aussehen: Die Außenfassade (hier die Südseite) wird mit beigen und grauen Platten verkleidet. Die Jalousienbänder sind durchgängig in Rot gehalten. Montage: Nürtinger Zeitung

WENDLINGEN. Nach der Sitzung im Dezember hatte der Gemeinderat die Entscheidung über die Farbgestaltung auf das neue Jahr vertagt. Das Ratsgremium wollte für die Fassade der Ludwig-Uhland-Schule – zusätzlich zu den bisherigen Vorschlägen des beauftragten Architektenbüros Knecht, eine Farbberaterin eingeschaltet wissen. Vor der jetzigen Sitzung lagen dann auch zwei Vorschläge von der hinzugezogenen Farbgestalterin Monika Geiselhart vor. In der Sitzung am Dienstag stellte sie beide Entwürfe der Öffentlichkeit vor.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Wendlingen