Schwerpunkte

Wendlingen

Reise des Heimatbundes

19.08.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KIRCHHEIM (pm). Vom Freitag, 12. bis Sonntag, 14. September, unternimmt die Regionalgruppe Kirchheim des Schwäbischen Heimatbundes eine Reise zum Schloss Arenenberg und zum Bodensee. Begleitet wird diese Reise vom Historiker Harald Schuhkraft.

Am ersten Tag führt die Reise zur Insel Reichenau, wo die Klosterkirchen von Mittelzell und Oberzell besichtigt werden. Mit dem Schiff geht es dann zum Schweizer Ufer nach Mannenbach und von dort zu Fuß zum Schloss Arenenberg. Dort gibt es für die Teilnehmer eine Führung durch das Napoleonmuseum. Am zweiten Tag geht es nach Kreuzlingen und nach Münsterlingen, wo derzeit die Johannesbüste aufbewahrt wird, die bei jeder „Seegfröre“ über den zugefrorenen Bodensee getragen wird. Ziel sind aber auch die mittelalterlichen Fresken in der Leonhardskapelle in Landschlacht. Die Fahrt führt dann über Romanshorn nach Arbon und nach Rorschach. Mit der Eisenbahn geht es hoch über dem See weiter nach Heiden zu einem Rundgang durch den Biedermeierort. Am folgenden Tag führt das Reiseprogramm nach Ittingen, einem der am besten erhaltenen Kartäuserklöster nördlich der Alpen. Über Schloss Herdern geht es nach Stammheim und zur romanischen Klosteranlage Wagenhausen am Rhein. In Stein am Rhein findet zum Abschluss ein Rundgang statt.

Information und Anmeldung zur Heimatbundreise bei Ruth Müller-Kneile, Telefon (0 70 21) 4 57 32.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Wendlingen