Schwerpunkte

Wendlingen

Regel ohne Überwachung

29.06.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (sel). Auf dem Speckweg vor dem Freibad der Stadt Wendlingen gilt in Sachen Verkehrsrecht eine Saisonregelung, die allerdings von der Ordnungsverwaltung mit Rücksicht auf das Freibad nicht intensiv überwacht wird.

Das Nichteinhalten des Halteverbots und der Einbahnstraßenregelung durch Verkehrsteilnehmer wurde von Silke Knutzen-Bernauer in der Gemeinderatssitzung moniert. Hier müsse dringend der Verkehr überwacht werden, forderte die CDU-Stadträtin. Fred Schuster von der Ordnungsverwaltung wies auf die Saisonregelung im Sommer hin. Die Verstöße gegen diese Regelung seien durchaus bekannt und vor allem dann groß, wenn das Freibad gut besucht sei. Ab und zu kontrolliere die Schwimmmeisterin, dann sei das Geschrei aber groß. Wir tun mit einer intensiven Überwachung dem Freibad keinen Gefallen, betonte Schuster, der sich dann aber von Stadträtin Dr. Gabriele Fitzner (SPD) die Frage gefallen lassen musste, warum man überhaupt etwas anordne, wenn Verstöße ohnehin toleriert würden. Das mache ja wohl keinen Sinn.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Wendlingen