Schwerpunkte

Wendlingen

Rattenbekämpfung

20.09.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (pm). Für die Stadt Wendlingen wird eine allgemeine Rattenbekämpfung vom 25. bis 29. September angeordnet. Da nur einheitliches und gleichzeitiges Vorgehen Erfolg verspricht, sollten sich alle Haus- und Grundbesitzer, die Nutzungsberechtigten von Schutt- und Lagerplätzen sowie die Anlieger von Wasserläufen an dieser Aktion beteiligen. Die Kosten der Rattenbekämpfungen auf Privatgrundstücken haben die Eigentümer/Besitzer zu tragen. Das Gift ist so auszulegen, dass Menschen nicht gefährdet werden können. Giftköder dürfen nicht unbedeckt und nicht ungesichert ausgelegt werden. Rattenlöcher sind nach Beendigung der Rattenbekämpfung zu verschließen. Nicht angenommene Köder sind nach Beendigung unschädlich zu beseitigen. Es ist dafür Sorge zu tragen, dass Kinder belehrt und von den Köderstellen ferngehalten werden. Grundsätzlich weist das Rechts- und Ordnungsamt darauf hin, dass Eigentümer und Nutzungsberechtigte von bebauten Grundstücken, von unbebauten sowie landwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzten Grundstücken innerhalb der geschlossenen Ortschaft und von Lager- und Schuttplätzen, Kanalisationen, Garten- und Park-Anlagen, Ufern, Wassergräben und Dämmen verpflichtet sind, bei Auftreten von Rattenbefall auf eigene Rechnung eine Bekämpfung durchzuführen.

Für Rückfragen stehen bei der Stadtverwaltung Wendlingen Fred Schuster, Telefon (0 70 24) 94 32 12, oder Frau Gässler, (0 70 24) 94 32 70, zur Verfügung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Wendlingen